Arbeitest du nur mit Termin?

Im Prinzip ja. Ich habe nur ein sehr kleines Studio, ohne Empfang und Vorzimmerdame. Deshalb habe ich zwar regelmäßige Öffnungszeiten, in den ihr Termine machen könnt, aber außerhalb der Termine bin ich nicht immer im Studio (Ich bin ja auch noch weiterhin mobil unterwegs). Ihr könnt aber trotzdem gerne einfach mal vorbei kommen. Ich werde auch viel kreative Arbeit im Studio erledigen und wenn ich gerade keinen Tattootermin habe, dann könnt ihr sehr gerne rein kommen. Das erkennt ihr am Besten an dem Schild am Eingang. 🙂

Stichst du nur Handpokes oder auch mit Maschine?

Ich nutze beides. Es kommt dabei stark auf die Stelle und Motiv an. Je nachdem, was besser ist, nutze ich, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Darf ich eine Freundin, einen Freund mitbringen?

Ins Studio leider nicht. Das ist dafür einfach nicht ausgelegt und in den Bereich, wo gestochen wird, dürfte die Person ohnehin nicht mit aus hygienischen Gründen. Wenn du Angst davor hast, bei mir alleine auf der Liege zu liegen, dann kann ich auch zu dir nach Haus kommen. Da darf die Person zwar auch kein Händchen halten, aber zumindest kann sie in der Nähe (zum Beispiel im Wohnzimmer auf dem Sofa) sitzen.

Gibt es etwas, was du nicht stichst?

Ja, definitiv. Ich steche keine rechtsradikalen Motive oder sonst wie beleidigende Dinge oder auch Kopien von Bildern.

Warum stichst du meine Vorlage aus dem Internet nicht?

Das ist ganz einfach. Es gibt in Deutschland (uns auch vielen anderen Ländern) das Urheberrecht, dass den Urheber einer Sache vor Kopien schützt. Das gilt für Texte, Musik und natürlich auch Bilder. Ich darf also rechtlich schon kein Bild verwenden, für das Du nicht die Rechte inne hast oder das Lizenzfrei ist. Wenn Du das Bild selber gemalt oder fotografiert hast, bist Du Rechteinhaber, dann ist das kein Problem. Wenn ich ein Tattoodesign nach deinen Vorstellungen entwerfe bin ich zwar Urheber, aber Du bekommst ein Nutzungsrecht für das Bild zum Stechen.

Und aus moralischer Sicht finde ich es auch recht verwerflich, wenn man einfach ein Design 1:1 klaut. Der Urheber hat da Zeit und Gehirnschmalz drin investiert und es vielleicht für einen ganz besonderen Anlass angefertigt. Das einfach zu nehmen, das dürfte sich für niemanden richtig anfühlen. Insbesondere, wenn es Bilder von bereits gestochenen Tattoos sind.

Kann ich verlangen, dass Du mein Bild nirgends für deine Werbung nutzt?

Im Prinzip schon. Du erhälst von mir ja Nutzungsrechte für Dein Tattoo, allerdings keine ausschließlichen (das bedeutet nur Du darfst es nutzen). Ich behalte mir eigentlich immer das Recht vor, das Tattoo für mein Portfolio und meine Eigenwerbung zu nutzen, das das meine stärkste Werbemöglichkeit ist.
Wenn Du das nicht möchtest, dann kannst Du auch die ausschließlichen Nutzungsrechte an den Design erwerben. Das ist teuer, Jedoch verzichte ich damit auf jede Eigenwerbung mit Deinem Design.